Fluoride

Schutz vor Entkalkung (Demineralisation)

Fluoride helfen neben einer guten Mundhygiene und zahngesunder Ernährung einer Demineralisation (Entkalkung) der Zähne effektiv entgegenzuwirken. Das Fluorid unterstützt die Zahnoberfläche bei Säureangriffen dabei, die herausgelösten Mineralien wieder einzulagern, und schützt den Zahn vor weiteren Demineralisationen.

Ab dem 1. Milchzahn sollten die Zähne regelmäßig zweimal täglich geputzt werden. Dazu kann ab dem 1. Milchzahn 1 mal täglich eine erbsgroße Menge fluoridhaltiger Kinderzahnpasta (500 ppm Fluorid) verwendet werden, ab dem 2. Geburtstag 2 mal täglich eine erbsgroße Menge.

Ab dem Alter von 6 Jahren kann Juniorzahnpasta (1000 ppm Fluorid) oder Erwachsenenzahnpasta benutzt werden. Darüber hinaus ist es sinnvoll einmal wöchentlich ein hochdosiertes Fluoridgel aufzutragen (bitte Gebrauchsanweisung beachten).

Fluoridtabletten sollten nur in Ausnahmefällen und nach genauer Fluoridanamnese eingenommen werden. Im Alter unter 6 Jahren jedoch nicht gleichzeitig mit der Benutzung von fluoridhaltiger Zahnpasta, um der Gefahr einer Fluorose vorzubeugen.

Fluoride
Kinderzahnarztpraxis Dr. med. Elisabeth Busam
Rudolf-Diesel-Str. 3, 78224 Singen | +49 7731 794170